Unsere Themenseiten

Charlène und Albert von Monaco: Die kleinen Prinzen sind da

Zuerst kam das Mädchen, dann der Junge: Fürstin Charlène hat am Abend ihre Zwillinge zur Welt gebracht - früher als erwartet. Die kleine Prinzessin Gabriella habe um 17.04 Uhr das Licht der Welt erblickt, ihr Bruder um 17.06 Uhr. Mutter und Neugeborenen geht es gut, wie der Fürstenpalast mitteilte. Die Geburt des langersehnten Nachwuchses soll ausgiebig gefeiert werden. Schon kurz nach der Geburt kündigten 42 Kanonenschüsse von der früheren Festung Fort Antoine das freudige Ereignis an – 21 für jedes Kind.