BÖRSE IN FRANKFURT

Corona belastet Börse

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich am Freitag zurückgehalten. Auch die Aussicht auf ein weiteres, billionenschweres Konjunkturpaket in den USA scheint die Investoren nicht mehr zu Aktienkäufen zu bewegen, denn es war bereits erwartet worden.
dpa
Dax
Frankfurt (Main) ·

Der Leitindex Dax gab in den ersten Handelsminuten um 0,54 Prozent auf 13.913 Punkte nach. Auf Wochensicht steht somit ein Minus von rund einem Prozent zu Buche. Am Freitag vor einer Woche war der Dax auf ein Rekordhoch deutlich über 14.000 Zähler gestiegen.

Für Zurückhaltung an den Börsen dürften auch die nach wie vor hohen Corona-Infektionszahlen und -Todesfälle sorgen. Die politische Diskussion in Deutschland über eine zeitnahe Verschärfung von Restriktionen nimmt Fahrt auf, inklusive der Forderung nach einem kompletten Lockdown.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen gab zum Wochenschluss um 0,47 Prozent auf 31.425 Punkte nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank um 0,36 Prozent auf 3628 Zähler.

© dpa-infocom, dpa:210115-99-35342/2

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Frankfurt (Main)

zur Homepage