Unsere Themenseiten

Daimler will Kosten in Lkw-Sparte nach Gewinnwarnung drücken

Daimler will Kosten in Lkw-Sparte nach Gewinnwarnung drücken
Daimler will Kosten in Lkw-Sparte nach Gewinnwarnung drücken
Marijan Murat

Echterdingen (dpa) - Nach der Gewinnwarnung in Daimlers Nutzfahrzeugsparte trimmt der zuständige Vorstand Wolfgang Bernhard den Bereich weiter auf Effizienz.

Es sei zwar kein neues Sparprogramm nötig, sagte Bernhard heute bei einem Kapitalmarkttag der Sparte in Leinfelden-Echterdingen. Man werde aber unter anderem versuchen, Materialkosten in Einkauf und Entwicklung weiter zu drücken. Außerdem sollen die Effizienz in der Produktion erhöht, das weltweite Produktionsnetzwerk stärker verknüpft und die Produktpalette verschlankt werden.

In den USA, Mexiko und Brasilien streicht Daimler zusätzlich tausende Stellen. Die Absatzkrise in wichtigen Märkten wie den USA und Brasilien hatte den Autokonzern im Mai dazu gezwungen, die Prognosen für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern und den Absatz zurückzunehmen.