AUSBLICK

Das bringt der Wintersport am Donnerstag

– Das Weltcup-Finale der Biathleten startet mit dem Sprint der Frauen. Am legendären Holmenkollen in Oslo stehen anschließend noch bis Sonntag Wettkämpfe auf dem Programm. Bei den Alpinen geht es zu den deutschen Meisterschaften.
dpa
Denise Herrmann
Geht optimistisch in den Saisonkehraus: Biathletin Denise Herrmann. Foto. Sven Hoppe Foto: Sven Hoppe
1
SMS

BIATHLON

Weltcup, Oslo/Norwegen

Sprint, Damen (16.30 Uhr/ARD und Eurosport)

Mit guten Ergebnissen wollen sich Verfolgungs-Weltmeisterin Denise Herrmann und Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier aus der Saison verabschieden. «Ich bin motiviert für Oslo. Ich mag die Strecken und versuche, den positiven Schwung der WM mitzunehmen», sagte Herrmann. Los geht es in Norwegens Hauptstadt Oslo mit dem Sprint der Frauen über 7,5 Kilometer. Vier Tage nach dem Ende der Biathlon-WM in Östersund sind neben den beiden Top-Läuferinnen für den Deutschen Skiverband auch Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz, Karolin Horchler, Franziska Preuß, Nadine Horchler und Debütantin Janina Hettich dabei.

EISKUNSTLAUF

WM in Saitama/Japan

Kür, Paare (7.00 Uhr/Eurosport 2)
Kurzprogramm, Herren (8.30 Uhr/Eurosport 2/ARD)

Nach dem guten zehnten Platz im Kurzprogramm hofft das Berliner Paar Minerva-Fabienne Hase und Nolan Seegert, sich in der Kür vielleicht noch um ein paar Ränge nach vorne kämpfen zu können. Ein Platz unter den besten Zehn wäre für die EM-Sechsten jedoch auch schon ein Erfolg. Annika Hocke und Ruben Blommaert belegten im ersten Teil nur den 16. Platz. 2018 hatten sie Rang 13 bei der WM erreicht. In der Herren-Kurzkür ist Paul Fentz der einzige deutsche Starter. Nach einem schwachen Abschneiden bei der EM (15. Platz) und einer längeren Trainingspause vor der WM sind seine Erwartungen reduziert - zumal er als erster von 35 Teilnehmern auf das Eis muss. Topfavorit auf den Titel ist der Japaner Yuzuru Hanyu.

SKI ALPIN

Deutsche Meisterschaften, Garmisch-Partenkirchen

ab: 10.00 Uhr Super-G, Herren; Super-G, Damen

Josef Ferstl und Kira Weidle haben mit ihren Siegen in der Abfahrt ihre gute Form demonstriert und zählen auch im Super-G bei den deutschen Meisterschaften zu den Titelkandidaten. Geplant ist im Anschluss zudem ein weiterer Durchgang im Super-G, der dann als erster Teil der Kombination mit der Slalom-Entscheidung am Freitag zählt. Spielt das Wetter nicht mit, sind die Ergebnisse aus dem Spezial-Super-G die Grundlage für die Kombi.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet