Unsere Themenseiten

Dax-Anleger üben sich weiter in Zurückhaltung

Dax-Anleger üben sich weiter in Zurückhaltung
Dax-Anleger üben sich weiter in Zurückhaltung
Fredrik Von Erichsen

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich nach dem starken Vormonat erst einmal weiter zurückgehalten. Zum Handelsauftakt sank der Dax um 0,19 Prozent auf 10 310,94 Punkte. Im Fokus bleibt die laufende Berichtssaison der Unternehmen mit einer Zahlenflut von etlichen Dax-Konzernen.

Bereits am Montag hatten durchwachsene Konjunkturdaten und die wieder unter Druck stehenden Ölpreise dem wichtigsten deutschen Aktienindex einen Dämpfer verpasst: Er war nach einem freundlichen Start ins Minus gerutscht und hatte letztlich mit einem knappen Verlust geschlossen. Den Monat Juli hatte der Dax noch mit einem satten Plus beendet.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen verlor am Dienstagmorgen 0,21 Prozent auf 21 130,54 Punkte, und für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,28 Prozent auf 1718,46 Zähler nach unten. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gab um 0,30 Prozent auf 2958,49 Punkte nach.