Unsere Themenseiten

Dax-Anleger verdauen China-Schock

Der Dax hat sich erholt. Er baute dank freundlicher Vorgaben aus Übersee seine Anfangsgewinne aus und stand gegen Mittag 1,19 Prozent höher bei 11 188,50 Punkten.

Zum Wochenauftakt hatte der deutsche Leitindex noch kräftig unter den Turbulenzen in China gelitten.

Am Dienstag dämmten die chinesischen Festland-Börsen ihre heftigen Anfangsverluste etwas ein - tags zuvor hatten sie den größten Kursrutsch seit acht Jahren erlitten und damit auch andere Börsen weltweit nach unten gezogen. Positive Signale kamen zudem aus New York, wo sich ein freundlicher Handelsauftakt an der Wall Street andeutete.

Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es zuletzt um 1,19 Prozent auf 20 342,82 Punkte hoch und der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,97 Prozent auf 1768,91 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 1,28 Prozent auf 3557,92 Punkte vor.