BÖRSE IN FRANKFURT

Dax bleibt vor EZB-Entscheidungen auf Erholungskurs

Vor den mit Spannung erwarteten Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) hat sich der Dax am Donnerstag erst einmal weiter erholt. Der deutsche Leitindex notierte im frühen Handel 0,76 Prozent im Plus bei 15.540,13 Punkten.
dpa
Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa Fredrik von Erichsen
Frankfurt (Main) ·

Wegen neu aufgekommener Corona-Sorgen war der Dax am Montag zeitweise bis auf 15.048 Punkte eingeknickt, steuert nun aber wieder auf seine damit durchbrochene 50-Tage-Linie bei aktuell 15.545 Punkten zu. Sie gilt als Gradmesser für den mittelfristigen Trend.

Der MDax legte am Donnerstag um 0,43 Prozent auf 34.653,30 Zähler zu. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,7 Prozent.

Am Nachmittag wird die EZB die Ergebnisse ihrer mit Spannung erwarteten Zinssitzung bekanntgeben. Es geht vor allem um die Frage, wie sich die Änderungen an der geldpolitischen Strategie vom Monatsanfang auf die konkrete Politik der Notenbank auswirken. Im Rat der Notenbank gibt es laut Medienberichten Streit darüber, wie dies geschehen könnte. „Es wird ein wichtiges Treffen”, hatte jüngst auch die EZB-Präsidentin Christine Lagarde gesagt.

© dpa-infocom, dpa:210722-99-474432/2

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Frankfurt (Main)

zur Homepage