Unsere Themenseiten

Dax droht erneut an 10 000 Punkten abzuprallen

Der Dax nimmt am Mittwoch einen neuen Anlauf zum Sprung über die 10 000 Punkte und droht wie am Vortag abzuprallen.

Anleger schielten nach einem weiteren Rekordhoch des Dow-Jones-Index am Vorabend an der Wall Street auf einen Dax-Schlusskurs über dieser runden Marke, sagte Marktstratege Chris Weston vom Broker IG. Am Vortag hatte der Leitindex die Hürde allerdings nur kurz zurückerobert und war dann abgebröckelt.

Zur Eröffnung hatte der Dax im Hoch 9978 Punkte erreicht, konnte das Niveau aber nicht halten und war nach Konjunkturdaten aus der Eurozone sogar zeitweise ins Minus getaucht. Zuletzt trat er mit plus 0,02 Prozent auf 9935,87 Punkte auf der Stelle. Seinen Rekord hatte der deutsche Leitindex Mitte Juni bei 10 050,98 Punkten erreicht.

Der MDax mittelgroßer Unternehmen stand 0,06 Prozent tiefer bei 17 005,35 Punkten. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,86 Prozent auf 1350,59 Punkte hoch. Der Leitindex der Eurozone, der EuroStoxx 50 , verharrte auf dem Schlussniveau des Vortags.

Für Gesprächsstoff sorgten die Papiere von Evotec, die an der TecDax-Spitze mehr als zehn Prozent zulegen konnten. Die Aussicht auf eine weitreichende Zusammenarbeit des Biotechnologieunternehmens mit dem französischen Pharmakonzern Sanofi begeisterte die Aktionäre. Infineon Technologies kletterten mit plus 1,70 Prozent auf 8,024 Euro an die Dax-Spitze. Händler verwiesen auf einen positiven Ausblick des US-Halbleiterunternehmens Microchip Technology. Einige Händler setzten nun wohl darauf, dass auch der Ausblick der deutschen zu konservativ sein könnte.

Spitzenwert im MDax waren Salzgitter, die mit einem Plus von mehr als drei Prozent einen kleinen Teil ihres jüngsten Kursrutsches aufholen konnten. Der Stopp des Gaspipeline-Projekts South Stream hatte die beteiligten Firmen in der Europäischen Union zuletzt kalt erwischt und auch die Papiere des Salz- und Röhrenherstellers kräftig unter Druck gesetzt. Salzgitter sieht einen großen Teil des wirtschaftlichen Schadens, der aus einem Abbruch des Projektes entstünde, durch eine Kreditversicherung abgedeckt.