Dax-Erholung zum Wochenschluss bleibt ohne Schwung

Dax-Erholung zum Wochenschluss bleibt ohne Schwung
Dax-Erholung zum Wochenschluss bleibt ohne Schwung
Fredrik von Erichsen

Der deutsche Aktienmarkt hat nur bedingt an die deutlich positiven Vorgaben der US-Börsen anknüpfen können. Der Dax fiel mittags auf sein Tagestief und notierte zuletzt nur noch 0,16 Prozent höher bei 11.372,01 Punkten.

Damit deutet sich für den deutschen Leitindex ein Wochenverlust von rund 1,4 Prozent an. Der MDax, in dem die mittelgroßen Unternehmen repräsentiert sind, gewann am Freitag 0,05 Prozent auf 23.769,30 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verharrte bei 3190,26 Zählern.

Jenseits des Atlantiks kam es am Vortag nach anfänglichen Verlusten zu einer kräftigen Erholung, die den Dow-Jones-Index um 0,8 Prozent nach oben beförderte. Der technologielastige Nasdaq-100-Index schloss gar 1,8 Prozent im Plus.

„Der Brexit hat den Haushaltsstreit zwischen Italien und der Europäischen Union als Belastungsfaktor Nummer eins abgelöst”, stellte Marktexperte Christian Henke vom Broker IG fest.

Unter den Einzelwerten standen die Morphosys-Aktien mit einem Kursplus von rund 3,5 Prozent im Fokus. Das Biotechnologie-Unternehmen und sein chinesischer Partner I-Mab arbeiten bei einem Wirkstoff für die Krebsimmuntherapie zusammen.

Die Anteilsscheine von Stabilus gehörten mit einem Kursaufschlag von 3 Prozent zu den attraktivsten Werten im SDax. Der Autozulieferer hatte für das Geschäftsjahr 2017/18 einen deutlichen Umsatz- und Ergebnisanstieg gemeldet. Die Papiere des Autozulieferers Leoni gehörten mit minus 3,3 Prozent zu den schwächsten SDax-Werten.