Unsere Themenseiten

Dax erneut von Unsicherheit und Nervosität belastet

Am deutschen Aktienmarkt sind die Sorgen zurückgekehrt. Der Einbruch des Kupferpreises, schwache US-Einzelhandelsdaten und neue Unsicherheit über weitere geldpolitische Schritte der Europäischen Zentralbank haben den Dax kräftig belastet.

Das Börsenbarometer ging mit einem Abschlag von 1,25 Prozent auf 9817,08 Punkten aus dem Handel und gab damit einen Teil seiner kräftigen Gewinne der vorangegangenen beiden Handelstage wieder ab.

Der MDax für die mittelgroßen Werte sank um 0,84 Prozent auf 17 264,56 Punkte, nachdem er am Vortag noch auf ein Rekordhoch geklettert war. Der Technologiewerte-Index TecDax büßte 0,94 Prozent auf 1421,63 Zähler ein.