Unsere Themenseiten

Dax fester vor US-Arbeitsmarktzahlen

Dax fester vor US-Arbeitsmarktzahlen
Dax fester vor US-Arbeitsmarktzahlen
Fredrik Von Erichsen

Am letzten Handelstag einer bislang enttäuschenden Woche stehen die Börsenampeln in Deutschland auf grün.

Kurz nach Eröffnung und vor den wichtigen US-Arbeitsmarktdaten am Freitagnachmittag lag der Dax 1,00 Prozent höher bei 9604,78 Punkten. Am Vortag hatte sich nach einem starken Start schnell wieder eine vorsichtige Sichtweise der Anleger durchgesetzt, die den Leitindex letztlich um 1,57 Prozent tief ins Minus drückte.

Den Wochenausklang dürfte maßgeblich der September-Bericht für den US-Arbeitsmarkt prägen, dessen Entwicklung wichtig ist für die Geldpolitik der US-Notenbank (Fed) hat.

Am Nachmittag wird die US-Regierung bekannt geben, wie stark die Zahl der Beschäftigten gestiegen ist. Die Fed steuert auf eine erste Zinsanhebung seit der schweren Wirtschaftskrise 2008 zu. Analyst Michael Hewson von CMC Markets rechnet nach Daten aus dem Privatsektor allerdings nicht mit eindeutigen Hinweisen auf den Zeitpunkt der Zinswende.

Der MDax, der die mittelgroßen Werte repräsentiert, rückte am Freitag um 0,82 Prozent auf 19 336,95 Punkte vor. Der Technologiewerte-Index TecDax stieg um 1,05 Prozent auf 174540 Punkte. Der Eurozone-Leitindex EuroStoxx 50 legte um 1,03 Prozent zu.