Unsere Themenseiten

Dax fällt nach Rekord klar ins Minus

Äußerungen von der Europäischen Zentralbank (EZB) haben dem deutschen Aktienmarkt einen turbulenten Verlauf und letztlich überwiegend Verluste beschert. Viele Anleger zeigten sich Händlern zufolge enttäuscht darüber, dass die erhoffte schnelle Lockerung der Geldpolitik ausblieb.

Der Dax sprang zu Beginn der Pressekonferenz mit EZB-Präsident Mario Draghi auf ein Rekordhoch von 10 083 Punkte, um sofort danach bis auf 9936 Punkte abzustürzen. In der Folgezeit bröckelte der Leitindex sogar bis auf 9835 Punkte ab und schloss mit einem Minus von 1,21 Prozent bei 9851,35 Punkten. Der MDax fiel um 0,85 Prozent auf 16 968,99 Zähler und der TecDax sank um 0,49 Prozent auf 1356,81 Punkte.