Unsere Themenseiten

Dax kommt nach Jahreshoch nicht vom Fleck

Dax kommt nach Jahreshoch nicht vom Fleck
Dax kommt nach Jahreshoch nicht vom Fleck
Fredrik Von Erichsen

Der Dax ist am Donnerstag zunächst kaum vom Fleck gekommen. Das Börsenbarometer stieg in den ersten Minuten um 0,11 Prozent auf 10 662,55 Zähler. Für ein neues Jahreshoch reichte das nicht. Dieses hatte der deutsche Leitindex tags zuvor im frühen Handel bei 10 708 Punkten markiert, bevor ihm die Luft ausging.

Der Index der mittelgroßen Unternehmen MDax gewann am Donnerstag 0,04 Prozent auf 21 638,49 Zähler, während der Technologiewerte-Index TecDax auch wegen eines Kursrutsches von SMA Solar um 0,07 Prozent auf 1727,35 Punkte fiel. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte leicht zu.

Auf der Unternehmensseite lieferte die Berichtssaison abermals Licht und Schatten: Während die Zahlen des Konsumgüterkonzerns Henkel bei den Anlegern gut ankamen, ging es für die Papiere des Versorgers RWE sowie des Industriekonzerns Thyssenkrupp nach unten.