BÖRSE IN FRANKFURT

Dax leicht erholt nach Ausverkauf am Montag

Der deutsche Aktienmarkt hat sich am Dienstag etwas von seinen zu Wochenbeginn erlittenen Verlusten erholt. Der Leitindex Dax rückte um 0,75 Prozent auf 12.636,51 Punkte vor.
dpa
Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa
Frankfurt (Main).

Am Vortag war das Börsenbarometer aus Furcht der Anleger vor einer neuerlichen Corona-Infektionswelle um mehr als 4 Prozent abgerutscht. Dabei hätte er fast seinen größten Tagesverlust seit Mitte März erlitten, als der Corona-Crash gerade noch am Laufen war.

In den USA hatte sich der Dow Jones Industrial am Vortag nach dem Handelsschluss in Europa bereits etwas von seinem Tagestief erholt. Dies gibt Aktien hierzulande wohl auch eine gewisse Stütze, nachdem der Dax am Montag bis nahe an die 12.500 Punkte abgerutscht war und so seine verbliebenen Gewinne seit Anfang August wieder egalisiert hatte.

Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte stieg am Dienstag um 1,08 Prozent auf 26.785,81 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stand 0,75 Prozent höher.

© dpa-infocom, dpa:200922-99-659141/2

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Frankfurt (Main)

zur Homepage