Unsere Themenseiten

Dax nimmt Rekordfahrt wieder auf nach Ukraine-Waffenruhe

Der deutsche Aktienmarkt hat dank Fortschritten in der Ukraine-Krise seine jüngst unterbrochene Rekordfahrt wieder aufgenommen.

Der Leitindex Dax kletterte bis zum Nachmittag 1,72 Prozent ins Plus auf 10 937,18 Punkte. Das Rekordhoch bei 10 984 Punkten liegt damit wieder in Reichweite.

«Der Dax erhält frischen Rückenwind aus Minsk», sagte Marktanalyst Gregor Kuhn vom Wertpapierhändler IG. Beim Ukraine-Krisengipfel in der weißrussischen Hauptstadt war zuvor eine Einigung über eine Waffenruhe für das ukrainische Kriegsgebiet Donbass erzielt worden.

Zudem hat der Internationale Währungsfonds (IWF) ein Milliarden-Hilfspaket für die Ukraine geschnürt. Gerade Aktien von Unternehmen mit Geschäften in Russland zählen wegen der Fortschritte in der Ukraine-Krise zu den großen Gewinnern.

Auch beim Thema Griechenland hätten die Börsianer ihre Hoffnung für Lösungen nicht aufgegeben, ergänzte Markus Huber vom Londoner Wertpapierhändler Peregrine & Black.

Der MDax der mittelgroßen Konzerne gewann am Donnerstag 1,70 Prozent auf 19 187,18 Punkte und steht damit ebenfalls knapp vor seinem Rekordhoch. Der TecDax verbesserte sich um 1,28 Prozent auf 1523,48 Punkte. Das Technologiewerte-Barometer steht damit so hoch wie zuletzt im Juni 2001. Der Eurozonen-Leitindex Eurostoxx50 gewann am Nachmittag 1,47 Prozent.