Unsere Themenseiten

Dax-Rekordfahrt vorerst gestoppt

Der deutsche Aktienmarkt hat nach seiner tagelangen Rekordfahrt am Dienstag den Rückwärtsgang eingelegt.

Der Dax wurde dabei von mauen Geschäftszahlen von Siemens und skeptischen Analystenstimmen zu anderen großen Konzernen gebremst. Anleger warteten nach der starken Rallye und vor dem Treffen der US-Notenbänker erst einmal ab, sagte Andreas Paciorek vom Broker CMC Markets. Einige Investoren nähmen Gewinne mit. Auf den Machtwechsel in Griechenland reagierte der breite Markt kaum.

Der Dax verzeichnete bis zum Mittag ein Minus von 0,49 Prozent auf 10 745,39 Punkte. In der Vorwoche hatte die billionenschwere Geldspritze der Europäischen Zentralbank (EZB) die Börsen in Partylaune versetzt. Das Geld der Notenbanken treibt seit Jahren die Märkte. Am Morgen noch hatte der Dax den achten Handelstag in Folge ein Rekordhoch bei 10 810 Punkten erklommen bevor er nach unten abdrehte.

Für den MDax ging es um 0,65 Prozent auf 18 754,76 Punkte runter. Das Mittelstands-Barometer hatte zuvor ebenfalls ein neues Allzeithoch bei 18 938 Zählern erreicht. Der Technologieindex TecDax fiel um 0,11 Prozent auf 1500,02 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone verlor 0,64 Prozent.