Unsere Themenseiten

Dax rutscht wieder unter 12 000 Punkte

Nach zehn Gewinnwochen in Folge ist der Dax mit Verlusten in die neue Handelswoche gestartet. Innerhalb der ersten Minuten nach dem Börsenauftakt sackte der deutsche Leitindex unter die Marke von 12.000 Punkten und verlor zuletzt 0,71 Prozent auf 11 953,64 Zähler.

Nach der nahezu ununterbrochenen Rekordserie der vergangenen Wochen warnen viele Experten inzwischen immer lauter vor Rückschlägen. Nach Einschätzung von Marktanalyst Stan Shamu vom Wertpapierhändler IG bleibt die Stimmung aber zunächst grundsätzlich gut.

Zuletzt hatte es auch im Schuldenstreit mit Griechenland versöhnliche Töne gegeben. Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras wurde am Nachmittag zu seinem ersten Deutschland-Besuch in Berlin erwartet. Bei dem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird es um den Finanzbedarf seines Landes gehen. Nach Informationen der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» (FAS) könnten die Geldmittel Athens nur noch bis zum 8. April reichen.

Auch der MDax der mittelgroßen Werte gab kurz nach dem Start nach, er rutschte um 0,55 Prozent auf 20 826,38 Punkte ab. Der Technologiewerte-Index TecDax stand 0,31 Prozent tiefer bei 1647,30 Punkten. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,65 Prozent nach unten.