Unsere Themenseiten

Dax sinkt vor dem Wochenende

Der Dax hat zum Wochenausklang geschwächelt. Der deutsche Leitindex stand 0,70 Prozent tiefer bei 8137 Punkten - und knüpfte damit nicht an seine Stabilisierung vom Vortag an. Auf Monatssicht zeichnet sich ein Verlust von rund eineinhalb Prozent ab.

Der MDax bewegte sich am Freitag mit einem Minus von 0,09 Prozent auf 14 435 Punkte kaum von der Stelle, wohingegen der TecDax um 0,55 Prozent auf 1021 Punkte fiel. Der europäische Leitindex EuroStoxx 50 büßte 0,77 Prozent auf 2737 Punkten ein.

Das Thema Syrien bleibt am Aktienmarkt präsent, wenngleich die Sorgen um einen unmittelbaren Militärschlag des Westens abnahmen. Zuvor hatte das Parlament in London einen Militäreinsatz gegen das syrische Regime abgelehnt. Dennoch hielten sich viele Investoren zurück, auch da den US-Börsen ein langes Wochenende bevorsteht, sagte Marktstratege Stan Shamu vom Broker IG.

Von der Konjunkturseite kamen durchwachsene Nachrichten. So stieg die Wirtschaftsstimmung in der Eurozone auf ein Zweijahreshoch, die Arbeitslosigkeit verharrte indes auf einem Rekordhoch und in Deutschland sanken die Einzelhandelsumsätze überraschend.

Die Aktien der Deutschen Bank verteuerten sich nach einem positiven Analystenkommentar an der Dax-Spitze um 1,80 Prozent. Für die Aktien von Lanxess ging es um 0,64 Prozent nach oben. Hier sorgte ein «Handelsblatt»-Bericht für gute Stimmung. Diesem zufolge stellt der Chemiekonzern seine Strategie auf den Prüfstand, um eventuell die Kapazitäten und Investitionspläne der derzeitigen Marktentwicklung anzupassen.

Als Schlusslicht im deutschen Leitindex büßten die Papiere der Lufthansa 1,71 Prozent ein. Seit ihrem Hoch Anfang Juni haben die Papiere der Fluggesellschaft nun mehr als 20 Prozent verloren.

Überraschend gute Geschäftszahlen und ein erfreulicher Ausblick bescherten den Aktien des Immobilienkonzerns LEG einen der Spitzenplätze im MDax. Die Papiere stiegen um 1,58 Prozent auf 40,915 Euro.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 1,55 Prozent am Vortag auf 1,52 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,13 Prozent auf 132,71 Punkte. Der Bund Future aber verlor 0,01 Prozent auf 140,67 Punkte. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,3235 (Donnerstag: 1,3266) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7556 (0,7538) Euro.