BÖRSE IN FRANKFURT

Dax steigt dank US-chinesischen Handelsgesprächen

Positive Signale vom Handelsabkommen zwischen den USA und China haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag einen weiteren Schub nach oben gegeben.
dpa
Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. Foto: Fredrik von Erichsen/dpa
Frankfurt (Main).

Zudem hält – wie bereits am Montag – die Hoffnung auf medizinische Erfolge im Kampf gegen das Coronavirus die Anleger in Kauflaune. Ferner zeigten jüngste Konjunkturdaten, dass die Wirtschaftsleistung in Deutschland in der Corona-Krise etwas weniger stark eingebrochen war als zunächst berechnet.

Der Dax stieg in den ersten Handelsminuten um 0,96 Prozent auf 13.192,16 Punkte. Damit setzte er seinen deutlichen Vortagesgewinn von rund 2,4 Prozent gebremst fort. Der MDax gewann am Dienstagmorgen 0,70 Prozent auf 27.822,95 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone rückte um rund 0,9 Prozent auf rund 3362 Zähler vor.

© dpa-infocom, dpa:200825-99-296808/2

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Frankfurt (Main)

zur Homepage