Unsere Themenseiten

Dax verdaut China-Schock

Nach zwei turbulenten Tagen können die Anleger am deutschen Aktienmarkt erst einmal aufatmen.

Der Dax hat sich sichtbar vom jüngsten Kursrutsch erholt. Die Sorgen um Chinas Wirtschaft ließen nach und positive Impulse von der Wall Street gaben Rückenwind. Im Fokus stand eine wahre Flut an Quartalsbilanzen der Unternehmen.

Bis zum Mittag stieg der deutsche Leitindex um 1,56 Prozent auf 11 094,98 Punkte. An den vergangenen beiden Tagen hatte die Abwertung des chinesischen Yuan (Renminbi) die Anleger weltweit verunsichert und den Dax um insgesamt fast 6 Prozent nach unten gedrückt.

Auch die anderen Indizes berappelten sich: Für den MDax der mittelgroßen Werte ging es am Donnerstag um 2,26 Prozent auf 20 691,29 Punkte hoch und der Technologiewerte-Index TecDax gewann 3,06 Prozent auf 1766,37 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 1,55 Prozent auf 3538,48 Punkte vor.