Unsere Themenseiten

Dax verliert - Sorge vor US-Zinswende

Die Stimmung an der Frankfurter Börse hat sich wieder eingetrübt. Der Dax gab zum Handelsschluss um 0,90 Prozent auf 10 210,44 Punkte nach.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen sank um 0,30 Prozent auf 19 759,33 Punkte, und für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,28 Prozent auf 1729,78 Punkte nach unten.

Anleger blieben vor dem Hintergrund der im Raum stehenden US-Zinsanhebung und der Kapitalflucht aus China nervös, kommentierte ein Marktstratege. Die Ungewissheit über den Zeitpunkt der Zinserhöhung zermürbe die Börsianer. Nachdem beim Dax am Vortag der Ausbruch über die Marke von 10 500 Punkten misslungen sei, könnte es nun erst einmal weiter abwärtsgehen, hieß es auf dem Parkett.