Unsere Themenseiten

De Maizière: Säuberung in der Türkei ist keine angemessene Antwort

Bundesinnenminister Thomas de Maizière beobachtet die jüngsten Entwicklungen in der Türkei mit Sorge. Die Art und das Ausmaß der sogenannten Säuberung «übersteigt eine angemessene und verhältnismäßige Antwort», sagte er in Berlin. «Wir wollen, dass die Türkei ein wichtiger Partner bleibt», versicherte de Maizière, betonte aber gleichzeitig: «Auch Nato-Partner sind an Werte gebunden.» Den Flüchtlingspakt mit der Türkei sieht der Innenminister derzeit nicht in Gefahr. Bisher gebe es «keine Auswirkungen» auf die Vereinbarung.