Unsere Themenseiten

Deutsche Aktien finden keine klare Richtung

Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach der jüngsten Korrektur am Freitag stabilisiert. Die Standardwerte schlugen bis zum Mittag aber keine klare Richtung ein.

Während der Dax mit 0,19 Prozent ins Plus kletterte auf 9034 Punkte, musste der MDax 0,08 Prozent auf 15 889 Punkte abgeben. Der Technologieindex TecDax trat bei 1115 Punkten auf der Stelle. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,24 Prozent.

Der Dax war in dieser Woche nach drei Verlusttagen in Folge deutlicher von seinem Anfang Dezember erreichten Rekordhoch bei 9424 Punkten zurückgefallen und hatte die Jahresendrally erst einmal abgeblasen. Am Vortag rutschte er kurz unter 9000 Punkte.

Händler verweisen auf die Unsicherheit über die künftige Geldpolitik in den USA, die zumindest bis zur Zinsentscheidung der US-Notenbank Federal Reserve am Mittwoch erhalten bleiben wird. National-Bank-Volkswirt Dirk Gojny rechnet aber trotz der zuletzt guten Konjunkturdaten und den Fortschritten im US-Haushaltsstreit noch nicht mit einer Reduzierung der Anleihenkäufe.

Papiere des Düngemittel- und Salzkonzerns K+S erholten sich an der Dax-Spitze um 3,07 Prozent auf 20,615 Euro. Die Aktie ist seit Jahresbeginn mit einem Abschlag von fast 42 Prozent der größte Verlierer im Dax und stand auch in den vergangenen Tagen unter Druck.

Laut Händlern wird am Markt nun aber erneut auf eine Wiederbelebung der Vertriebsallianz um Uralkali spekuliert. Dies könnte den Preisdruck aus der Branche nehmen. Schlechtester Wert im Dax waren nach einem negativen Analystenkommentar RWE-Aktien mit einem Abschlag von 1,02 Prozent auf 26,26 Euro.

Im TecDax brachen indes Evotec-Titel nach einer gesenkten Umsatzprognose um 13,62 Prozent auf 3,62 Euro ein. Dem Biotechunternehmen gehe wegen einer schlechten vorklinischen Studie eine signifikante Meilensteinzahlung verloren, bemängelte Analyst Frank Schneider von Alpha Wertpapierhandel. Einen rabenschwarzen Tag erleben auch die Aktionäre S.A.G. Solarstrom AG. Das Papier verlor nach einem Insolvenzantrag des an der Börse nur noch unbedeutenden Solarunternehmens mehr als zwei Drittel an Wert auf nur noch 0,35 Euro.