Unsere Themenseiten

Deutsche Aktien schließen etwas tiefer

Der «Grexit» hat an Schrecken verloren. Die steigende Gefahr eines Ausscheidens Griechenlands aus der Eurozone drückte die deutschen Aktienindizes am Dienstag nur etwas ins Minus.

Dabei kamen anhaltende Kämpfe in der Ukraine als Belastungsfaktor hinzu. Der Dax ging 0,25 Prozent tiefer bei 10 895,62 Punkten aus dem Handel. Vor dem Wochenende hatte er seine Rekordlatte auf 11 013 Punkte gelegt.

Der MDax der mittelgroßen Werte verlor 0,14 Prozent auf 19 256,27 Punkte. Das deutsche Mittelstands-Barometer hatte am Freitag bei 19 318 Punkten einen Rekord erreicht. Der Technologiewerte-Index TecDax trat mit minus 0,08 Prozent auf 1521,74 Punkte auf der Stelle.