Unsere Themenseiten

Deutsche Bank will Postbank erst einmal vom Markt nehmen

Die Deutsche Bank will vor der geplanten Trennung von der Postbank deren Kleinaktionäre loswerden.

Bei der Hauptversammlung der Postbank im August soll die Zwangsabfindung (Squeeze Out) der noch verbliebenen anderen Anteilseigner beschlossen werden, teilte die größte deutsche Bank am Montag in Frankfurt mit. Bis Ende 2015 will die Bank dann der alleinige Eigentümer der Postbank sein.

Möglich ist die Zwangsabfindung durch den jüngsten Kauf von Anteilen an der Postbank auf dem Markt. So stieg der Anteil auf zuletzt 96,8 Prozent und kletterte damit über die für einen Squeeze Out wichtige 95-Prozent-Marke.

Bis Ende 2016 will die Deutsche Bank die Tochter dann wieder an die Börse bringen und ihren Anteil dabei auf weniger als 50 Prozent senken. Den Entschluss zur Trennung von der Filialbank hatte der Aufsichtsrat am Freitagabend nach einer Marathonsitzung gefasst.