Deutsche Handballer vorzeitig für EM qualifiziert

Deutsche Handballer vorzeitig für EM qualifiziert
Deutsche Handballer vorzeitig für EM qualifiziert
Friso Gentsch

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Pflichtspiel unter Neu-Bundestrainer Christian Prokop haben sich Deutschlands Handballer vorzeitig für die EM 2018 in Kroatien qualifiziert.

Die DHB-Auswahl setzte sich am Samstag mit 25:20 (14:10) gegen Slowenien durch und machte damit das Ticket für die Endrunde vom 12. bis 28. Januar klar. Vier Tage nach dem überragenden 32:23-Sieg in Slowenien agierten die Bad Boys vor 9300 Zuschauern in Halle/Westfalen aber phasenweise zu lässig. Im Tor überragte jedoch erneut der Kieler Andreas Wolff. In der Offensive waren Fabian Wiede, Philipp Weber und Patrick Wiencek mit je vier Treffern am erfolgreichsten.