Unsere Themenseiten

Deutsche unter 30: Generation Prahllust?

Bescheidenheit scheint etwas von Gestern zu sein: Viele in Deutschlands Bevölkerung zeigen ihren Mitmenschen gerne, was sie haben, wie eine repräsentative Umfrage der GfK Marktforschung im Auftrag des Magazins «Apotheken Umschau» unter fast 2100 Männern und Frauen ab 14 Jahren ergab.

Fast jeder Vierte (22,6 Prozent) gab demnach an, Statussymbole wie ein teures Auto, Schmuck oder Kleidung gerne anderen zu zeigen. Während Ältere weniger gern prahlten (Menschen über 60: 15,4 Prozent), seien Jüngere (14- bis 29-Jährige) eher anfällig für die materielle Selbstdarstellung (33,8 Prozent).

Die Zeitung «Die Welt» nannte die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland deshalb gleich «Generation Protz & Prahl» und vermutete, worum es bei ihnen eher gehe: «mein Hightech-Handy, meine Hipster-Turnschuhe, meine Facebook-Freundesliste».