Unsere Themenseiten

Deutsche wollen weg von den Auto-Städten

Rund 82 Prozent der Deutschen fordern, die Verkehrsplanung in Städten und Gemeinden nicht vorrangig auf Autos auszurichten. Sie verlangen stattdessen einen stärkeren Ausbau von Fuß- und Fahrradwegen, Car-Sharing-Angeboten und des öffentlichen Nahverkehrs, wie eine Studie des Umweltbundesamtes ergab. «Wir brauchen eine neue Mobilität in den Städten», sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks. Es gehe darum, die Lärm- und Feinstaubbelastung zu reduzieren.