Unsere Themenseiten

Deutscher Seitenwagen-Fahrer Pohl tödlich verunglückt

Tragödie beim sechsten Lauf der Seitenwagen-Weltmeisterschaft im niederländischen Assen: Der deutsche Beifahrer Sandor Pohl ist tödlich verunglückt. Der Seitenwagen des Schweizers Stefan Kiser hatte sich in der Kurve Haarbocht gedreht und dann überschlagen. Dabei wurde Pohl herausgeschleudert und frontal von einem nachfolgenden Gespann getroffen. Sämtliche Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos. Nach einer Sitzung aller Teams wurde das Rennen nicht erneut gestartet, sondern abgebrochen.