OLYMPISCHE SPIELE

DFB-Elf mit drei Änderungen gegen Saudi-Arabien

Die deutschen Olympia-Fußballer starten im Vergleich zum 2:4 im Auftaktspiel gegen Brasilien mit drei Änderungen in ihre zweite Vorrundenpartie gegen Saudi-Arabien.
dpa
Stefan Kuntz
Hat für das Spiel gegen Saudi-Arabien drei Änderungen vorgenommen: Trainer Stefan Kuntz. Foto: Kiichiro Sato/AP/dpa Kiichiro Sato

Für den gelb-rot gesperrten Kapitän Maximilian Arnold setzt Trainer Stefan Kuntz am Sonntag in Yokohama (13.30 Uhr MESZ/ARD und Eurosport) auf Eduard Löwen vom VfL Bochum. Frankfurts Ragnar Ache und Cedric Teuchert vom 1. FC Union Berlin stehen ebenfalls von Anfang an auf dem Platz. Dafür müssen U21-Europameister Anton Stach und Augsburgs Stürmer Marco Richter auf die Bank.

Etwas überraschend steht Abwehrspieler Amos Pieper erneut in der Startformation. Der 23-Jährige von Arminia Bielefeld hatte gegen die Brasilianer vor allem in der ersten Halbzeit einen rabenschwarzen Tag erwischt. Weil Arnold gesperrt ist, kann Kuntz nur auf insgesamt 14 Feldspieler zurückgreifen. Routinier Max Kruse führt die Mannschaft als Kapitän an. Am Mittwoch trifft das DFB-Team zum Abschluss der Gruppenphase auf die Elfenbeinküste.

© dpa-infocom, dpa:210725-99-521327/2

zur Homepage