Unsere Themenseiten

DGB-Chef reagiert gelassen auf Verdi-Kampagne gegen Tarifeinheit

DGB-Chef Reiner Hoffmann hat gelassen auf die Kampagne von DGB-Gewerkschaften gegen das Tarifeinheits-Gesetz reagiert. Die Unterschriftenaktion richte sich allein an die Regierung, sagte Hoffmann der dpa. Mehr als 18 000 Menschen haben bislang einen aufsehenerregenden Aufruf der drei DGB-Gewerkschaften Verdi, NGG und GEW gegen das geplante Tarifeinheits-Gesetz der Bundesregierung unterzeichnet. Hoffmann ist wie die anderen fünf DGB-Gewerkschaften für das Gesetz. Mit ihm soll die Stellung der Mehrheitsgewerkschaft zulasten von Spartengewerkschaften gestärkt werden.