Unsere Themenseiten

Diane Keaton: Die Liebe ist «verschwunden»

Diane Keaton: Die Liebe ist «verschwunden»
Diane Keaton: Die Liebe ist «verschwunden»
Hendrik Schmidt

Die US-Schauspielerin Diane Keaton (68, «Der Stadtneurotiker») hat mit der großen Liebe in ihrem Leben nichts mehr am Hut. «Sie ist verschwunden. Abgehauen. Einfach so», sagte die 68-Jährige, die am Samstag bei «Wetten, dass..?» auftrat, in einem Interview der «Bild am Sonntag».

«Irgendwie hat es nicht funktioniert. Wenn man mehrere Beziehungen erlebt hat, die irgendwann beendet sind, dann entschwindet die Liebe nach und nach. Dein Leben bekommt eine andere Schlagseite.»

Hat sie nie an Heirat gedacht? «Ich habe mir nicht vorgenommen, nicht zu heiraten», fuhr Keaton fort, die unter anderem mit Hollywood-Größen wie Woody Allen, Warren Beatty und Al Pacino liiert war. «Ich hatte immer nur den Eindruck, dass es nicht funktionieren würde.»