Tennisprofi Djokovic
Der Fall Djokovic nimmt kein Ende: Am Sonntag soll der serbische Tennisprofi angehört werden. Foto: Mark Baker/AP/dpa Mark Baker
Australian Open

Djokovic-Anhörung am Sonntagmorgen in Australien

Die Anhörung des serbischen Tennisprofis Novak Djokovic in Australien ist für Sonntag um 9.30 Uhr Ortszeit angesetzt. Das Bundesgericht soll Klarheit schaffen, ob der Weltranglistenerste und Titelverteidiger an den am Montag beginnenden Australian Open in Melbourne teilnehmen darf.
dpa
Melbourne

Heute wurde der Fall zur Visums-Frage des Weltranglisten-Ersten mit einer kurzen verfahrensrechtlichen Anhörung vor Richter David O'Callaghan fortgesetzt, bei der die Uhrzeit festgelegt wurde.

Wie die australische Nachrichtenagentur AAP heute berichtete, prüft der Richter, ob die Anhörung vor einem einzelnen Richter oder drei Richtern stattfinden soll.

Gestern war das Visum von Djokovic in einer persönlichen Entscheidung von Einwanderungsminister Alex Hawke ein zweites Mal für ungültig erklärt worden. Djokovic ist nicht gegen das Coronavirus geimpft und deswegen eine umstrittene Person in dem Land, das seit Beginn der Pandemie harte Regeln aufgestellt hat.

Djokovic hatte eine Corona-Infektion im Dezember angegeben, um eine medizinische Ausnahmegenehmigung für die Australian Open zu erhalten, an denen eigentlich nur geimpfte Spielerinnen und Spieler teilnehmen dürfen. Vorige Woche war ihm die Einreise ins Land verweigert worden, weil den Behörden die Dokumentation seiner medizinischen Ausnahmegenehmigung nicht ausreichte. Weil die Grenzbeamten ihm aber nicht die vereinbarte Zeit zur Klärung zugestanden hatten, war die Entscheidung am Montag von einem Richter vorläufig gekippt worden.

© dpa-infocom, dpa:220115-99-716555/3

zur Homepage