TITELKÄMPFE IN SOTSCHI

Doppelsitzer Wendl/Arlt WM-Dritte im Sprint

Die erfolgsverwöhnten deutschen Doppelsitzer mussten sich bei der ersten Entscheidung der Rodel-Weltmeisterschaft in Sotschi im Sprint-Wettbewerb mit einer Bronzemedaille begnügen.
dpa
Wendl/Arlt
Tobias Wendl und Tobias Arlt haben bei der ersten Entscheidung der Rodel-Weltmeisterschaft Bronze gewonnen. Foto: Roman Koksarov/AP/dpa
Sotschi.

Die Gesamtweltcup-Zweiten Tobias Wendl/Tobias Arlt (Berchtesgaden/Königssee) kamen auf der Olympiabahn von 2014 auf den dritten Rang hinter den neuen Weltmeistern Aleksander Denisew/Wladislaw Antonow (Russland) und den Italienern Emanuel Rieder/Simon Kainzwaldner.

Die Titelverteidiger Toni Eggert/Sascha Benecken (Ilsenburg/Suhl) wurden Vierte. Das Winterberger Duo Robin Geueke/David Gamm kam auf den zwölften Rang. Die Sprintwettbewerbe zählen seit 2016 zum WM-Programm.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Sotschi

zur Homepage