Unsere Themenseiten

Drei neue Affenarten auf Madagaskar nachgewiesen

Drei neue Affenarten auf Madagaskar nachgewiesen
Drei neue Affenarten auf Madagaskar nachgewiesen
Giuseppe Donati

Winzlinge mit großen Knopfaugen: Forscher des Deutschen Primatenzentrums (DPZ) haben gleich drei neue Affenarten auf Madagaskar beschrieben.

Es handele sich um bisher unbekannte Spezies von Mausmakis, teilte das DPZ am Freitag in Göttingen mit. Dadurch sei die Zahl der bekannten Mausmaki-Arten auf 24 gestiegen.

Noch vor 20 Jahren waren nur zwei Arten dieser kleinen nachtaktiven Primaten bekannt. Mausmakis kommen nur auf Madagaskar vor; die Spezies mit braunem Fell und den auffälligen Augen sind nur schwer zu unterscheiden. Der Nachweis gelang den deutschen Forschern gemeinsam mit Kollegen aus den USA und aus Madagaskar. Das Team veröffentlichte die Studie in der Fachzeitschrift «Molecular Ecology».