Unsere Themenseiten

Zwei Feiern und ein Lichtermeer: Duisburg gedenkt Loveparade-Opfer

Mit einer Gedenkfeier erinnert die Stadt Duisburg heute an die Opfer des Loveparade-Unglücks vor fünf Jahren. Am 24. Juli 2010 waren bei dem Technofestival bei einer Massenpanik 21 Menschen erdrückt worden. Mehr als 500 wurden verletzt. Bei der Veranstaltung am Unglückstunnel wollen Künstler ein großes Blütenbild als Symbol des Friedens und der Vergänglichkeit auslegen. Bereits gestern hatten am Ort der Katastrophe mehrere Dutzend Trauernde bei einer «Nacht der 1000 Lichter» der Toten und Verletzten gedacht.