Unsere Themenseiten

Ebola: In Spanien weitere Pflegehelferin in Klinik gebracht

Spanien hatte zwei Missionare aus Westafrika ausfliegen lassen, die sich dort mit dem gefährlichen Virus infiziert hatten. Beide Männer starben wenig später. Eine Klinikangestellte, die einen der Geistlichen gepflegt hatte, zog sich unter bislang ungeklärten Umständen selbst die Krankheit zu. Dies war die erste Ebola-Infektion von Mensch zu Mensch innerhalb Europas.

Neben der Ebola-Kranken sind nun vier weitere Patienten zur Beobachtung in der Isolierstation der Carlos-III-Klinik. Dabei handelt es sich um den Ehemann der Pflegehelferin, zwei Kolleginnen und einen aus Nigeria heimgekehrten Spanier. Gesundheitsministerin Ana Mato will das Parlament über die Krise unterrichten.