Unsere Themenseiten

Ein Toter bei Unwetter «Desmond» in Großbritannien

Ein Mann ist bei schweren Unwettern in Großbritannien ums Leben gekommen. Der 90-Jährige starb in London, als eine Windböe ihn offenbar vom Bürgersteig gegen einen fahrenden Bus stieß. Im Nordwesten des Landes führte der Sturm «Desmond» mit starkem Regen, Überschwemmungen und Erdrutschen zu Evakuierungen in mindestens vier Städten. In der Grafschaft Cumbria mussten mehrere Menschen aus im Wasser steckengebliebenen Fahrzeugen befreit werden. Einige Züge im Nordwesten Englands und in Schottland fuhren nicht.