NACH FINAL-NIEDERLAGE

Englands-Coach Southgate über Zukunft: „Brauche etwas Zeit”

Englands Nationaltrainer Gareth Southgate hat am Tag nach der Niederlage im EM-Finale Aussagen zu seiner längerfristigen Zukunft bei den Three Lions vermieden.
dpa
Gareth Southgate
Muss die Niederlage im EM-Finale erst einmal verdauen: England-Coach Gareth Southgate. Foto: Paul Ellis/Pool AFP/AP/dpa Paul Ellis
London ·

Es sei „nicht der geeignete Zeitpunkt”, um darüber zu sprechen, sagte Southgate am Tag nach der Final-Niederlage. England hatte am Sonntagabend im Wembley-Stadion im Elfmeterschießen mit 2:3 gegen Italien verloren und den ersten großen Fußball-Titel seit 55 Jahren verpasst. Southgates Vertrag läuft noch bis nach der WM 2022 in Katar.

„Ich brauche etwas Zeit”, sagte der Nationaltrainer, mit dem der englische Verband FA gerne vorzeitig verlängern würde. „Ich brauche eine Pause. Das ist eine großartige Erfahrung, aber sein Land in diesem Turnier zu führen, kostet Kraft.” Es gebe viel, worüber er nachdenken müsse. „Ich will mich zu nichts länger bekennen als ich sollte”, sagte er: „So wie ich heute hier sitze will ich die Mannschaft nach Katar führen. Diese Mannschaft ist noch nicht an ihrem Höhepunkt.”

© dpa-infocom, dpa:210712-99-351084/2

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in London

zur Homepage