Unsere Themenseiten

Entrüstung nach Brand in Gebäuden für Asylbewerber

Unbekannte haben in drei geplanten Flüchtlingsunterkünften im mittelfränkischen Ort Vorra Feuer gelegt und diese unbewohnbar gemacht. Am Tatort fanden sich Hakenkreuzschmierereien sowie die Botschaft «Kein Asylant in Vorra». Der Staatsschutz ermittelt. Da die Gebäude noch leer standen, wurde bei dem Brand niemand verletzt. Anwohner und Politiker reagierten entrüstet. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann will die Sicherheitsmaßnahmen in anderen Flüchtlingseinrichtungen verschärfen. Ministerpräsident Horst Seehofer verurteilte die «schändliche Tat».