Unsere Themenseiten

Entschärfung von Blindgänger in Freiburg hat begonnen

Kampfmittelexperten haben in der Freiburger Altstadt mit der Freilegung einer Weltkriegsbombe begonnen. Die Maßnahmen zur Entschärfung des 500 Kilogramm schweren Sprengkörpers seien am Sonntag pünktlich und bislang ohne Zwischenfälle angelaufen, sagte ein Polizeisprecherin.

Für die Dauer des Einsatzes hatten rund 1600 Menschen zuvor ihre Häuser verlassen müssen. Der Fundort der Fliegerbombe wurde großräumig abgesperrt, die nahe gelegene Uniklinik teilweise geräumt. Der Blindgänger war bei Bauarbeiten entdeckt worden.