Unsere Themenseiten

Ermahnungen begleiten Gabriel auf seine Tour am Golf

Begleitet von Kritik aus der Union ist Vizekanzler Sigmar Gabriel nach Saudi-Arabien geflogen. Deutschland müsse alles dafür tun, Riad und andere in der Region zu unterstützen, die das Pulverfass Naher und Mittlerer Osten stabilisieren könnten. Das sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Joachim Pfeiffer, der dpa. Dazu gehörten auch Rüstungsexporte, fügte er mit Blick auf das von Wirtschaftsminister Gabriel ausgesprochene vorläufige Exportverbot für schwere Waffen an Saudi-Arabien hinzu. Menschenrechtsaktivisten versprach Gabriel, sich für die Freilassung des inhaftierten Bloggers Raif Badawi einzusetzen.