Unsere Themenseiten

Erster Sonderzug mit Flüchtlingen in Salzburg erwartet

Ein erster Sonderzug mit Flüchtlingen aus Ungarn wird gegen 10.30 Uhr in Salzburg direkt an der deutschen Grenze erwartet. Das sagte die Sprecherin der österreichischen Bundesbahn (ÖBB), Sonja Horner, der Deutschen Presse-Agentur.

Der Zug mit 400 Menschen an Bord hat den österreichischen Ort Nickelsdorf an der Grenze zu Ungarn am frühen Morgen verlassen. Dort kamen allein in den frühen Morgenstunden 4000 Menschen über die Grenze. Die österreichische Polizei stellt sich auf bis zu 10.000 Flüchtlinge ein. Viele von ihnen hatten zuvor Deutschland als Ziel ihrer Flucht genannt.

Überraschend hatten in der Nacht die in Ungarn gestrandeten Flüchtlinge in Richtung Österreich und Deutschland ausreisen dürfen. Das sei in mehreren Gesprächen am Freitagabend abgesprochen worden, sagte der stellvertretende Sprecher der Bundesregierung, Georg Streiter, der Deutschen Presse-Agentur.