Unsere Themenseiten

Erster Trend in Luxemburg: Verluste für Junckers Christsoziale

Bei der Parlamentswahl in Luxemburg zeichnen sich nach ersten Zwischenzählungen die erwarteten Verluste für die bisher regierende Christlich-Soziale Volkspartei von Premierminister Jean-Claude Juncker ab. Nach der teilweise noch unvollständigen Auszählung von knapp 20 Prozent der Wahlkreise ergaben sich für die CSV etwa 35 Prozent der Stimmen - 2009 waren es 38 Prozent. Aus der Hauptstadt Luxemburg lagen noch keine Zwischenzählungen vor. Sie gilt für das Wahlergebnis als sehr wichtig.