Dax
Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland. picture alliance / dpa
Börse in Frankfurt

Eskalation der Gaskrise zieht Dax stark nach unten

dpa
Frankfurt (Main)

Die Eskalation der Gaskrise hat den hiesigen Aktienmarkt am Montag spürbar belastet. Der Dax büßte am Morgen 2,86 Prozent auf 12.677,59 Punkte ein. Am Freitag hatte die große Erleichterung nach dem jüngsten US-Arbeitsmarktbericht den deutschen Leitindex noch über die 13.000-Punkte-Marke gehievt. Der MDax der mittelgroßen Werte fiel am Montag um 2,35 Prozent auf 24.569,65 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor 2,3 Prozent.

Deutschland bekommt praktisch kein Gas mehr aus Russland. Gazprom lässt alle Lieferungen durch die Pipeline Nord Stream 1 bis auf Weiteres ruhen – angeblich wegen technischer Probleme. Der Kreml macht die Sanktionspolitik für den Gas-Lieferstopp verantwortlich. Vermutet wird aber, dass Kremlchef Wladimir Putin den Westen – und insbesondere Deutschland – im Konflikt um die Ukraine noch mehr unter Druck setzen will. „Die Angst vor einer Lehman-artigen Krise im europäischen Energiesektor wächst”, schrieb Jochen Stanzl, Chef-Marktanalyst vom Handelshaus CMC Markets.

© dpa-infocom, dpa:220905-99-635275/2

zur Homepage