Unsere Themenseiten

Euro gibt weiter nach

Der Euro hat sich weiter von seinem am Dienstag erreichten Sechsmonatshoch entfernt. Am Morgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3340 US-Dollar und damit etwas weniger als am Vorabend. Ein Dollar wurde entsprechend fester mit 0,7493 Euro gehandelt. Heute rücken wichtige Konjunkturdaten aus dem Euroraum in den Blick. Die Einkaufsmanagerindizes dürften zusätzliche Hinweise auf eine konjunkturelle Stabilisierung im Währungsraum liefern.