Unsere Themenseiten

EU will bei Terrorabwehr mit arabischen Ländern zusammenarbeiten

Um die Terrorabwehr zu verbessern, will die EU künftig noch mehr Geheimdienstinformationen mit arabischen Staaten austauschen. Das ist ein Ergebnis des EU-Außenministertreffens in Brüssel. Neben dem intensiveren Datenaustausch sollen etwa Sicherheitsexperten in bestimmte EU-Vertretungen im Ausland geschickt werden. Als Kooperationsländer nannte die EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini beispielsweise die Staaten aus der Golfregion sowie die Türkei, Ägypten und Algerien.