Unsere Themenseiten

Ex-Minister wird Nachfolger von Präsident Saakaschwili in Georgien

In der Südkaukasusrepublik Georgien wird der frühere Bildungsminister Georgi Margwelaschwili Prognosen zufolge Nachfolger von Staatschef Michail Saakaschwili. Damit kann das Lager von Regierungschef Bidsina Iwanischwili künftig uneingeschränkt Macht ausüben. Saakaschwilis Kandidat, der frühere Parlamentschef David Bakradse, räumte seine Niederlage ein. Margwelaschwili erhielt nach den Prognosen von zwei Fernsehsendern bis zu 68 Prozent der Stimmen. Seine Anhänger feierten in der Hauptstadt Tiflis mit Autokorsos den Sieg.