Unsere Themenseiten

Fall des erschossenen Diren: Hauptverhandlung kann starten

Der Hauptverhandlung um den Tod des Hamburger Austauschschülers Diren in Montana steht nichts mehr im Wege. Das Gericht in der Stadt Missoula hat die Auswahl der Geschworenen nach eineinhalbtägiger Beratung abgeschlossen. Die acht Frauen und vier Männer sollen über Schuld und Unschuld eines 30-Jährigen entscheiden, der Diren im April in seiner Garage erschossen hatte. Der Mann beruft sich auf Notwehr, die Anklage wirft ihm jedoch Mord vor. Er habe nach zwei Einbrüchen Dieben eine Falle gestellt und sofort geschossen. Dem Mann droht eine langjährige Haftstrafe.