Fastnacht: Söder gibt den «Seehofer-Shrek»

Bayerns Polit-Promis haben sich bei der Kultsendung «Fastnacht in Franken» ein hartes Rennen um das ausgefallenste Kostüm geliefert.
dpa
Fastnacht: Söder gibt den «Seehofer-Shrek»
Fastnacht: Söder gibt den «Seehofer-Shrek» David Ebener
Veitshöchheim.

Ex-Ministerpräsident Günther Beckstein (CSU) lief am Freitag in Veitshöchheim im Outfit der Grünen-Politikerin Claudia Roth auf - einschließlich wallender bunter Gewänder, grell geschminkter Augen und der markanten Frisur. «Ich habe gehört, dass ich ihr Lieblingsgegner bin», sagte Beckstein. «Und ich schätze sie als jemanden, der sehr andere Auffassungen als ich hat. Sie ist für mich der Prüfstein meiner Toleranz.»

Finanzminister Markus Söder kam als Filmfigur Shrek, den Kopf komplett grün geschminkt und mit Antennen-Ohren. «Ich bin halt jetzt der Franken-Shrek, manchmal sogar noch der Seehofer-Shrek, wenn es sein muss», kommentierte er. Staatskanzlei-Chefin Christine Haderthauer schwang als Löwenbändigerin die Peitsche, Wirtschaftsministerin Ilse Aigner verkörperte Karl Valentin. 

Ministerpräsident Horst Seehofer (alle CSU) kam wie üblich ohne Kostüm - er trug eine rote Fliege und ein Einstecktuch zum schwarzen Anzug. Die TV-Prunksitzung des Fastnacht-Verbands ging am Freitag in die 27. Runde.

StadtLandKlassik - Konzert in Veitshöchheim

zur Homepage